kunstlyriklamauk


 
wb

Die Antifa und die politisch korrekte Linke sind hinter mir her. Ich werde ignoriert, unterdrückt und verunglimpft. Meine Werke sollen begraben und ich mundtot gemacht werden. Ich wende mich hiermit an die Öffentlichkeit, um diese Angriffe auf meine Freiheit und meine Lebensgrundlage publik zu machen. In der Folge werde ich Petitionen, Unterschriftenaktionen und Kundgebungen ankündigen.

Fangen wir mal mit dem Offensichtlichsten an: Wo ist mein Wikipedia-Beitrag? Hm? Einst einer der einflussreichsten Publizisten in diesem Land, bin ich zudem einer der Letzten der Ersten, gar in der Lehre tätig, Buchautor, Kingkiller und nicht zuletzt weithin beliebtes Feindbild. Dennoch werde ich von diesem Auswurf der Schwarmblödheit nur zitiert, wenn es um andere Dödel geht. Zufall?

Try Harder

Meine Beiträge zu 'Werken' anderer Anbieter wurden und werden regelmäßig unterdrückt, sogar von einflussreichen Sozialdesolaten wie Roberto de Püntes. Das ist Kanzelkultur vom Übelsten. Ich werde meine Anwälte einschalten, was sage ich, Dieter Nuhr! Und wo wir bei den Heinis aus der (ehemaligen) Nachbarschaft sind: Seit Jahren werde ich nicht mehr von den Naschdenkseiten verklinkt. Niemand hat mir je gesagt, warum. Ich kann es mir denken: Dieser Hanswurst Berger ist neidisch; nicht nur auf meine Schreibe, auch auf meinen geilen Arsch. Das ist sexistisch!

Obwohl alle alles tun, um mich irrelevant erscheinen zu lassen, werde ich seit eineinhalb Jahrzehnten ungemindert attackiert, im Inneren wie im Äußeren. Trolle in den Kommentaren und solche, die sich für 'Blogger' halten, pöbeln und rotzen ein Zeugs, das jedem Schweinestall zur Unehre gereicht. Ja, und Morddrohungen waren auch darunter. Also das, was man dafür hält, wenn ein Spacko mit dem Finger im Arsch am heimischen Pezeh seine Vernichtungsphantasien in die Tastatur adlert.

Wo bleibt die verdiente Ehrung? Das Beste, was mir widerfuhr, war bislang die Verglimpfung als Zensor. Auf der anderen Seite schrecken die Hetzer nicht einmal vor der Verballhornung meines Namens zurück, womit sie auch meine Mutter beleidigen, was wiederum eine zünftige Vendetta legitimiert. Ich weiß, wo eure Autos wohnen! Was ist das hier für ein Land, das seine intellektuelle und literarische Elite mit Faustschlägen in die Tonne treibt? Es wird euch nichts nützen. Nennt mich Oscar; ich werde immer wieder den Weg ans Licht finden!

 
xx

Die Sozialdemokratie, deren eminenter Nachteil es ist, nicht nur eine Partei zu sein, sondern auch noch so zu heißen, kann in ihrem Stammland die Tapeziertische jetzt in aller Ruhe zum Museum tragen. Am Stammtisch ist gerade eh nix los, die alten Kneipen pleite, viele Genossen schon tot, also kann man - das Wetter spielt ja wunderbar mit - in den Park gehen und Enten füttern. Oder gleich durch zum Friedhof, warten, bis man dran ist.

Die Komik daran ist so verschlungen, filigran und vielschichtig, dass keiner lacht, weil es niemand kapiert. Die beste Voraussetzung dafür - also das Nichtkapieren - liegt schon in den Tiefen des Wurzelwerks, heißt "sozialdemokratisch" doch ungefähr "zu doof für Kapitalismus". Ihr findet das polemisch? Ich nenne es beschreibend, denn sie setzt seit hundertfuffzich Jahren auf den Bürgerlichen Staat. Die vermeintliche Arbeiterpartei setzt ausgerechnet auf den Bürgerlichen Staat!

USP: Es war einmal

Sagt, was ihr wollt, aber schlau ist das nicht. Was die Eigentümer, Profiteure, Kapitalisten, heute hochgeehrt als "Arbeitgeber" und "Investoren", brauchen konnten an Sozialstaat, haben sie zugelassen, bei anderer Gelegenheit wieder einkassiert, und was davon übrigblieb, verwaltet die bürgerliche "Union" allemal besser als der entsetzlich deprimierende Rest eines SPD-Personals. Wer Bürgerlichen Staat will mit ein bisschen Sozialleistungen (aber bloß nicht zu viel; die Faschisten in der SPD haben ja sehr deutlich gemacht, dass man die Unnützen besser verhungern ließe), ist mit Merkel, Laschet und Söder gut versorgt.

Dann diese 'Linke', omfg. Noch mehr Sozialdemokraten, und wenn ihnen etwas Eigenes einfällt, ist es blödes Zeugs. Kann weg. Weil nämlich unter anderem alles, was diese verwöhnten Mittelschichtsrevoluzzer können, bei den verwöhnten Mittelschichtsgutmenschen der Grünen einfach besser aussieht. Die stehen für gutes, professionelles Design. Es ist immer noch Kapitalismus, aber mit gutem Gewissen, weil man es ja immerhin wollen würde. Und irgendwas mit Umwelt. Genau, was die verblödeten VW-Kunden brauchen. Kauf' ich!

Der Rest geht an die Hassgesichter einer neidischen braunen Truppe mit dem Herz der FDP, dem Spirit eines SA-Stammtischs und dem Verstand eines besoffenen Hauptschülers. Überall immerhin Alleinstellungsmerkmale. Das der SPD ist Gestern. Vorbei, verpasst, unnütz. Wie ein Blind Date, bei dem du versetzt wirst. Immer wieder. Jedes Mal verspricht die Braut dir weniger und schickt dir ein hässlicheres Foto. Das braucht kein Mensch. Wer soll das wählen?

 
xx

Die Merkel-Junta macht das doitsche Volk fix und fertig. Ihre neueste, perfekte Perfidie: Warnungen vor Warnungen, die dann nicht stattfinden. Das ist die Hölle! Und wer denkt denn an die Kinder?!! Die armen Kleinen mit den großen Augen, die vor dem drohenden Sirenengeheul unter Tischen und Aktentaschen kauernd auf ihr jähes Ende durch den Atomschlag warten, sie werden nicht einmal mehr erlöst und müssen dort bis zum nächsten Probealarm verharren - wenn der jemals stattfindet.

Unsere Alten, die das alles noch von Vierzigfünfundvierzig kennen, haben sich im Keller verbarrikadiert, wo - mit brutaler Präzision geplant - ihre Alarm-Äpp nicht funktionieren kann, weil sie keinen Empfang haben. Sowieso nicht, wegens (was ist eigentlich das Gegenteil von Digitalisierung? Fingeramputation?), sondern eben wegens Keller. Dann, obendrein, weil funktioniert eh nicht. So elendig im Stich gelassen, paniken unsere Senioren ein letztes Mal und sterben ohne Corona - um die Statistiken aufzuhübschen!

Kaputt? Profitabel!

Dass in diesem Land nichts funktioniert, das irgendwie unter "Infrastruktur" gebucht werden kann und keine Fernschnellstraße ist, kennt man ja schon. Nunmehr wird es als Waffe eingesetzt. Dazu hat unter anderem die Dachorganisation deutscher Inkassovampire einen ganz neuen Service im Portfolio: Nicht nur, dass Energieversorgung, Telefon, Gesundheitsdienste und so fort den Profiteuren zum Schmaus auf den Grill gelegt worden sind, nein:

Jetzt haben sie eine freshe Idee, wie sie "Kundenbindung" wörtlich nehmen dürfen: Einfach Fesseln anlegen. Du wechselst deinen Anbieter, weil er dich mit Lockangebot angelockt und konsequent mit Abzockpraxis abgezockt hat? Ha! Das gehen wir sagen! Dann ist es aus - erst mit Wechseln, dann mit Versorgung; denn du gehörst uns, Melkviech, Kundenpack, Zahlsklave!

Und ihr so, (Ossis) ...

Hand in Hand, Seit' an Seit‘ woll'n wir schreiten, Kapital und Politik, Neo und Liberal, Arsch und Zwirn. Das Beste an dem ganzen Geraffel: Das hat alles einmal euch gehört. In der DDR sowieso, tzia. Dann kam der Bananenaufstand, gefolgt von den Kohlwählern und der gerechten Strafe. Und das Allerallerbeste, ich mache mir fast ins Hemd vor Vergnügen:

Dass wir euch ein paar Dollars überweisen, die wir vorher den Arbeitern (also auch euch) abnehmen, nennen wir, ich krieg mich nicht mehr ein, erst "Solidarität" und dann "Enteignung der Steuerzahler". Enteignung! Nachdem wir euch aber auch wirklich alles abgenommen haben, das ihr-seid-das-Volkseigentum war und ihr noch brav "Danke!" gesagt habt. Echt jetzt. Ich liebe diesen Staat. Ich stehe einfach auf gute Satire.

 

Diskutiert wird derzeit eine freiwillige Selbstverpflichtung
der Autoindustrie, sich an Gesetze zu halten.
 

          #einfachmalabschalten

 
xx

Ich habe vor zehn Jahren den einen oder anderen Opener eröffnet, in dem es um sinnlose Verbote und das Prinzip Divide-et-impera ging. Wie das so ist hier draußen und in den angeschlossenen Funkhäusern, gibt es Themen, die sind nicht diskutierbar, weil eben jeder seine 'Meinung' mitbringt und bis auf den Pfeil im Kopf verteidigt. Dazu gehören beispielhaft Veganismus, Homöopathie und Rauchen.

Nichtraucher sind im Recht. Immer. Und weil das so ist, sind die anderen im Unrecht. Obendrein sind sie unmoralisch und gefährden die Gesundheit der anderen. Spaßig ist daher der Gedanke an die Schnittmenge derer, die sowohl (womöglich militant) gegen Rauchen als auch gegen Maskenpflicht und ähnliche Maßnahmen sind. Da lacht die Dissonanz.

Eine schmauchen

Ich will aber heute auf etwas anderes hinaus, nämlich auf die Grenzen der Gesundheit und Reservate für den Rock'n Roll. Wenn man mal in vergangene Jahrzehnte und Jahrhunderte schaut, da wurde gequarzt und gesoffen, geknastert und gekaut, dass es eine Freude ist. Ja richtig, das ist ja auch der wichtigste Zweck der Drogen, dass man Spaß damit hat.

Wie ist da nun der Trend? Es darf nicht mehr geworben werden und nicht mehr konsumiert, es sei denn im Dunkeln, daheim und allein. Es ist erwachsenen Menschen nicht zuzumuten, selbst zu entscheiden, ob sie sich dem bösen Feinstaub aussetzen. In der Kneipe dürfen sie nicht, hinterm Volkswagen müssen sie. Ja, selbst in Biergärten ist es ihnen regional nicht mehr erlaubt. Würde man also Rauchern erlauben, sich irgendwo bei Pils und Kippen zu treffen, wäre das arme Nichtraucherlein gefährdet, sich dazu zu gesellen und zu riskieren.

In den Staub!

Das muss verhindert werden! Warum? Nicht wegen der Gesundheitsgefahr, hörens‘ auf, das hat in der Geschichte noch nie wen interessiert, wo nicht die Puritaner und Pietisten den nicht gar so Bescheuerten ihren Sadomasochismus aufzuzwingen wussten. Lebensgefahr? Gesundheit? Wen interessiert, wie es Kaffeepflückern geht? Erntehelfern allgemein? Schlachthaussklaven? Gesundheit?! Komm, Toni, mach' noch mal ne Rutsche klar!

Nein, es geht um Müßiggang. Da sind sie sich völlig einig, die Religioten, Arbeitsfetischisten und Ausbeuter. Nichts soll man ihm lassen, dem Nutzviech. Es soll sich selbst unter Knute und Kandare begeben, die Peitsche gleich mitbringen und sich fit halten für die nächste Runde im Mehrwertmotor. COPD macht lahmarschig, das können wir nicht gebrauchen.

Widerstand?!

Das, liebe Freunde, ist ein fast unwidersprochener Akt der Unterwerfung. Dagegen gab es keine Demos, obwohl es der Gastronomie, der gemeinen Thekenklette und nicht zuletzt der Kunst geselliger Zusammenkunft schwersten und irreparablen Schaden zugefügt hat. Dreifacher Gewinn fürs System, denn wir sind nicht nur freiwillig angeleint und fit für den Profit, wir haben uns auch nichts mehr zu sagen.

Statt des guten alten Stammtischs, an dem es regulierend bei allzu krassen Ausfällen wenigstens noch was auf die Fresse gab, regiert nunmehr der intellektuell wie somatisch anorektische Troll mit seinem martialischen Gerotze aus dem heimischen Rippstrick heraus. Wo wart ihr, als sie uns das angetan haben? Aber jetzt seid ihr im Widerstand oder was?

 
bioquakeVergangenheit ist eine "kranke deutsche Mentalität", botschaftert es es heute. Wir bräuchten mehr Freiheit in Verantwortung® Ein sehr deutscher Soldat verstirbt derweil durch Freiheit am Hindukusch. Im Amerikaland wurden tausendsoundsoviel von Duweißtschonwas dahingerafft. Eine Gurke sei schuld, hat der virologisch klügste Präsident heute verkündet, darum heißt Dingsbums ab sofort "Gurkengrippe".

Wie viele Todesopfer hat ein durchschnittlicher "Vatertag"? Nicht zu reden von Silvester oder Karneval, den Festen der Komafahrer und Amoksäufer. Wie viele Soldaten starben beim unsachgemäßen Reinigen einer überflüssigen Dienstwaffe? Wie viele Menschen werden täglich durch Viren und Bakterien geschrägt, von denen der Rest der Menschheit nie etwas erfährt? Und wozu diese Relativierungen?

Das ist ganz einfach: Gurkengrippe fka "Corona" ist erst der Anfang. Die Rettung des Journalismus liegt auf der Isolierstation und kennt erfrischend eklige Formen. Es gibt wirklich widerliche Keime, die nicht minder eklige Symptome hervorrufen, entsetzliche Todeskämpfe und höchst interessante Resistenzen. Wieso hat das bis heute kaum jemanden interessiert? Weil die Erreger der Erregung so selten mit einer Gurke assoziiert wurden.

Apokalyptische Bedrohung

In der Tat ist die Bedrohung erst als Gemüse wahrhaft apokalyptisch, allein die Gefahr von Panik oder Gewächshausschlägereien immens in einer Zeit, da das Entgegenkommen eines mit einer Gurke ausgestatteten Mitbürgers als bewaffneter Angriff gewertet werden kann - womöglich muss. Da hilft dann kein Beten mehr, dann braucht es schon mindestens ein Twitter oder mehrere Gramm Insta.

Eine Gurke kommt niemals allein, wie wir schon von den possierlichen kleinen Rudeln wissen, die durch den Wald hüpfen, aber auch Obst und Gemüse eignen sich generell als Verursacher eines grausamen Todes. Nur mindestens zweiminütiges Duschen bei mindestens siebzig Grad kann dann noch helfen. Tägliches Pasteurisieren der Familie wird daher empfohlen, zusätzlich zu einfachen Gebeten. Von Verzehr wird derweil ganz allgemein abgeraten.

Die Gurke des Tages ist also leicht bis mittelschwer mit einem durch Schnelltest nachgewiesenen Dingsbums beaufschlagt, aber "genetisch entschlüsselt", wie wir wissen. Aha. Es sind Aminosäuren, auch das noch! Meiden Sie Basenpaare! Hinter den vermeintlich zärtlichen Cousinen verbergen sich womöglich unsichtbare Killerdinger. Bleiben Sie zuhause, nehmen Sie keineswegs an Kundgebungen auf öffentlichen Plätzen teil, fahren Sie nicht nach Spanien, gehen Sie nicht über "Los", behalten Sie diese Psychose, bis Sie aus dem Gefängnis freikommen.

 
xx

Das Regime Merkel hat ausgedient. Ich fordere die Bundeskanzlerin und ihr Marionettenkabinett des Finanzkapitals auf, sofort und bedingungslos zurückzutreten, um den Weg frei zu machen für eine echte Volksdemokratie unter einem frei bestimmten und vom ganzen Volk bestätigten Volkschef der Volksdemokratie.

Es ist ein für allemal genug mit Restriktionen und Unfreiheit für das Volk. Wenn es, wie man hört, bald keine Bananen mehr geben wird für mehr als etwa einen großen Teil regionaler Bevölkerung, wird das ein weiteres Fanal sein. Wir sind bereit zum Kampf. Wir alle. Gemeinsam. Auch in Kampfgruppen.

Es reicht

Während Flüchtlinge ohne jede Einschränkung fliehen dürfen, wohin sie wollen, ist die Bewegungsfreiheit der Volksdeutschen eingeschränkt. Jeden Morgen im Stau stehen oder an Haltestellen, an denen wir gar keine Zeit verbringen wollen. Zu 'Arbeitsplätzen' deportiert werden, zu denen wir gar nicht hin wollen, um Arbeiten zu verrichten, die wir nicht machen wollen, unter dem Befehl von Typen, die wir nicht haben wollen.

Wenn wir uns weigern, stehen wir an denselben Haltestellen, dürfen nicht einmal mehr im Stau stehen, weil wir keine Autos haben dürfen. Von den Haltestellen aus müssen wir uns zu Zeiten, zu denen wir nicht wollen, zu Behörden deportieren lassen, die wir furchtbar finden, um uns von Leuten, die wir hassen, Befehle abzuholen.

Uns wird befohlen, uns um 'Arbeitsplätze' zu bewerben, die wir nicht wollen, für einen Hungerlohn, den wir nicht akzeptieren, unter dem Befehl von Typen, die wir nicht haben wollen. Verweigern wir uns dem, werden wir zu Hunger oder Obdachlosigkeit gezwungen, weil wir für Miete und Nahrung nicht ausreichend Geld haben. Besorgen wir uns das irgendwie, so ist das eine Straftat.

Kommando Wiederstand

Wir haben nichts. Keine Häuser, keine Grundstücke, kein Vermögen. Wir werden auch niemals so etwas haben. Gefördert werden derweil Häuser, Vermögen und Grundstücke, während die Mieten dort, wo es noch 'Arbeitsplätze' gäbe, explodieren und Menschen obdachlos machen. Das ist unser Alltag. Das ist auch in Ordnung, denn man kann ja Glück (Lotto) haben und alles ändert sich.

Dass aber Flüchtlinge jetzt auch noch dabei mitmachen und wir wegen einer angeblichen "Pandemie" - einer Krankheit aus dem Ausland - Masken tragen und Abstand zu unseren Volksgenossen halten sollen, das geht zu weit. Das Regime Merkel ist ab sofort erledigt. Der Wiederstand übernimmt das Kommando. Ich bin bereit, eine führende Rolle dabei einzunehmen.

 
xx

Abonnieren Sie jetzt Feynsinn Plusplus, das Plusplus, wo andere nur Plus machen wollen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

- Einmal gezahlt, ist alles gratis.
- Freier Zugang zu allen offenen Bereichen von Feynsinn.org, Feynsinn.net und Feynsinn offline.
- Freier Zugang zu Kategorien, Artikeln, Archiv und mehr.
- Ein Service, den kaum ein anderes Qualitätsmedium bietet: Externe Links!
Nein! Doch! Ooh!

- Kein Newsletter, kein Spam, null Kalorien.

Für nur zehntausend Mark oder einen großen Eimer voll Gold bekommen sie alle diese Leistungen für bis zu zwei Jahre. Das Abonnement verlängert sich nicht automatisch und ist theoretisch sogar kündbar. Zudem erhält der hundertste Abonnent ein XL-T-Shirt mit dem Hammerslogan "Fuck the Leistungsschutzrecht!" und einem Originalautogramm des säzzer sowie einer Ereigniskarte "Du kommst aus dem Spamfilter frei.".

Abonnenten dürfen sich zudem "Abonnenten", "Feynsinnige", "Premiumkunden" oder "flatters Speichellecker" nennen. Sie erwerben einen gerechten Anteil an der häuslichen Einheitsmeinung und damit Zugang zu weiteren Communitites wie "Stalinisten", "rotlackierte Faschos" oder "Systemlinge". Mit Feynsinn Plusplus öffnen sich Ihnen ganz neue Welten.

Einige Beispiele für unsere attraktiven Plusplus-Produkte:

Jetzt den günstigsten Handytarif finden
Gelderner kämpfen gegen Risse im Haus
Schnelle Anhebung des Mindestlohns höchst problematisch
Abends Schlemmen macht besonders dick
Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung viel Geld sparen
Als meine Tochter mich nach Gruppensex fragte
Wie Eltern Hochbegabung erkennen
Im Puppenpuff
Jetzt endlich Abnehmen
Wie ein Orgasmus das Immunsystem stärkt

Und für Feynsinn Gold-Kunden:

Hitlers Apotheker: Er war Impfgegner!
Sex im Alter
Sex im Freien
Sex im neuen SUV
Kein Sex mehr? Das muss nicht sein

Na, neugierig? Dann mal her mit ... hey! Hallo? Hiergeblieben, das ist doch ... ein Superangebot! Wartet, ihr macht einen Fehler, lasst mich doch erklären ...

Mit herzlichem Dank für keine Inspiration, Gähnen bis zur Maulsperre und die große Vorfreude auf die anstehenden Beerdigungen an Spiegel, Tagesspiegel, Rheinische Post, Süddeutsche, Zeit und den ganzen Rest im großen Verlagshospiz. Einen Sonderpreis für die Malwarefreunde von der FAZ, bei der ich gar nichts sehe ohne alle Löcher zu öffnen.
R.I.P.

 
xx

Wir müssen reden, liebe Jugend. Ihr seid links? Das ist schön und gut. Aber ihr solltet wissen, dass da draußen überall das falsche Links lauert. Das Links, das nur der Köder ist für das Rechts. Und das Rechts gewinnt dann. Das kann man verhindern, wenn man einige Regeln beachtet.

Zuerst einmal müsst ihr natürlich rebellisch sein. Ihr seid ja Jugend, ihr seid links, dann ist man rebellsich. Tut nicht einfach, was irgendwer euch sagt! Macht nicht stumpf mit, wenn Autoritäten euch etwas sagen! Auch wenn ihr es richtig findet! Es ist wichtig, mal dagegen zu sein und nicht auch noch stolz, etwas zu tun, was die Mehrheit tut. Das ist nicht links.

Obacht!

Man muss aber aufpassen, denn rebellisch sein hat auch seine Grenzen. Haut ab und zu mal mit der Faust auf den Tisch! Dazu heben wir die linke (nicht die rechte, das ist nicht links), lassen aber den Ellenbogen auf der Stuhllehne liegen, dann heben wir die linke Faust um etwa 20 Zentimeter und lassen sie auf den Tisch fallen. Dann geht auch das gute Hutschenreuther von Tante Annemarie nicht kaputt. Das hat sie sich nämlich vom Mund abgespart, und sie hat immer SPD gewählt. Dazu kann man dann auch mal eine Parole sagen - vernehmlich, aber nicht gebrüllt.

Auf keinen Fall sollt ihr euch einfach selbst eine Gruppe suchen und dann machen, was die Anderen machen. Das ist der Anfang vom Ende. Passt vor allem auf, wenn sie schwarze Kleidung tragen! Ganz besonders schlimm sind die mit den Kapuzenpullovern. Die machen das Land kaputt oder sind Computerverbrecher, die nur so tun, als wollten sie links sein. In Wirklichkeit wollen sie Chaos und Gewalt.

Wirklich, echt, wahr

Wir wirklichen Linken - wie Tante Annemarie - wollen das Gute. Das Tantchen wurde jahrelang mundtot gemacht und dazu gezwungen, Dinge gegen ihre Überzeugung zu tun. Dann kamen die Amerikaner, der VW Käfer und bald auch endlich Willy. Unsere große Zeit, die aber auch die der ganz falschen Linken war. Ungepflegte Haare, Sonnenbrille und Drogen. Am Ende wollten sie nur noch töten. Und was war? Die CDU hat gewonnen!

Bisher haben noch alle guten Rebellen irgendwann den Weg zum Frisör gefunden und fleißig Parteiarbeit gemacht. Gutes Links ist demokratisch gewählt und muss sein Vaterland nicht verleugnen. Gutes Links bekämpft nicht die Ordnung, es hält sie. Gutes Links ist rebellisch, aber im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, versteht sich. Fragt einfach einen erfahrenen alten Linken, dann bleiben euch manche Gefahren und Abwege erspart.

 
xx

US-Präsident Trump hat per Dekret die anstehenden Präsidentschaftswahlen für unbestimmte Zeit verschoben. Wegen der Corona-Krise sei es nicht möglich, einen ordnungsgemäßen Ablauf der Prozedur zu gewährleisten. Er berief sich dabei auf seine "umfassenden Befugnisse als Präsident" und rief zugleich den nationalen Notstand aus, um als Commander-in-Chief die volle Regierungsmacht auszuüben.

Die chinesische Führung sei für diese Lage verantwortlich, weshalb Trump dem seit Wochen im Chinesischen Meer kreuzenden Flugzeugträger St. Mary in the Marsh befahl, Cruise-Missiles auf die chinesische Insel Formosa abzuschießen. Als er kurz darauf von Zerstörungen in Taiwan efuhr, veruteilte er den "unmenschlichen Racheakt der Kommunisten gegen ein unschuldiges Volk".

Showdown im Gelben Meer

Staatspräsident Xi forderte den Kapitän der St. Mary auf, das Schiff unverzüglich zu übergeben, es werde konfisziert, bis in den USA "ein Präsident im Amt" sei, "der weiß, pünktlich seine Medizin einzunehmen". Anderenfalls werde das Schiff versenkt. Die Entsendung einer Fregatte durch den deutschen Bündnispartner scheiterte an einem fehlenden Motor, der aus China geliefert werden soll. Bundeskanzlerin Merkel appeliert an die "Vernunft der beteiligten Parteien".

Die Proteste der US-Demokraten gegen die Verschiebung des Wahltermins tat Trump als "Gejammer von Joe Nuts und seinen Kommunisten ab". Diese hätten das Virus mit Absicht verbreitet, um den großen Sieg des "erfolgreichsten Präsidenten aller Zeiten" zu verhindern. Das Nachrichtenmagazin "Spiegel" wies in einem Kommentar zur Lage darauf hin, dass eine Eskalation weder China noch den USA nütze, sondern ausschließlich dem russischen Machthaber Putin. Auf einer Dringlichkeitssitzung der NATO wurden die Sanktionen gegen Russland noch einmal verschärft.

Dieses Szenario ist nicht wirklich witzig und keineswegs unmöglich. Ausgelassen haben wir dabei noch die bürgerkriegsähnlichen Zustände, die Trump einzudämmen versuchte, indem er Milizen, die sich "Konföderierte" nennen, offiziell zu Einheiten der Nationalgarde erklärte. Sie seien "gute Leute". Ein selbsternannter Rebellengeneral errichtete wenige Tage später ein Hauptquartier in Atlanta und erklärte sich zum "legitimen Präsidenten des wahren Amerika". Der türkische Präsident Erdogan bat um dessen Namen und die genaue Adresse, um seiner Regierung die offizielle Anerkennung zukommen zu lassen.

... to be continued ...

« Vorherige SeiteNächste Seite »